• Logo
3x 158 14x 13x 15x 12x 11x 16x 1x 2x 4x 6x faust2 IMG_7746 rund1 Gruppenfoto IMGP7366 rund2 DSC_1698 IMG_0263 ttstatse _MG_9683 _MG_9711 _MG_9745 _MG_9830 _MG_9918 _MG_9924 _MG_9994

Gymnaestrada 2015 in Helsinki

Sieg im SAP-Cup 2015

Höchster Rundenlauf...

Rundenlauf... Alt und Jung für einen guten Zweck...

Landesmeister Schülerklasse 2015

TeamTurn-Staatsmeisterschaften in Schwanenstadt

VLV Meisterschaft Halle U16 am 18.3.2017 in Dornbirn

In der gerammelt vollen LA Halle Dornbirn fanden die Meisterschaften der Jugendlichen statt.

Oluwatosen Ayodeji bestritt bei diesen Meisterschaften den Weitsprung, Hochsprung,  Kugelstossen und 60m.

Den Weitsprung gewann er souverän mit 5.56m. Leider hatte er das Pech, dass er den Absprung-Balken nicht gut getroffen hat, sonst wäre ein VLV Rekord möglich gewesen.

Beim Hochsprung 1.70m zeigte er seine immense Sprungkraft, obwohl die Technik noch zu üben wünschen übrig lässt, konnte er sich als Sieger ehren lassen.

Kugelstossen schloss er mit dem 2. Platz ab.

60m Sprint beendete er knapp hinter dem Ersten auf dem 2. Rang

Wir gratulieren zu den tollen Leistungen!

Drucken

EINLADUNG TURNERFÄSCHT - 1.4.2017

Hallo,

die Turner machand widramol a Fäscht. Es würde uns freuen wenn ihr mit euren Kollegen/innen einen Sprung vorbei schaut…

Ihr dürft den Flyer auch gerne ausdrucken und bei vorhandenen Infoboards aufhängen…

„Come together again“

Gruaß
TECNOPLAST TS Höchst
www.ts-hoechst.com

Drucken

Top Ehrung für unsere Masters Leichtathletin Marianne

Die diesjährige Ehrung des Austrian Athletics Awards 2016 vom Österreichische Leichtathletik-Verband (ÖLV) fand im Wiener Grand Hotel in einer stimmungsvollen Gala statt. In Anwesenheit von Top-Leichtathleten von gestern, heute und morgen sowie Vertretern aus Sport, Wirtschaft und Politik wurden die Awards in acht Kategorien überreicht. Mastersathletin des Jahres wurde unsere Marianne Maier von der TECNOPLAST TS Höchst. „Dass seit einigen Jahren auch die Masters-Athleten geehrt werden finde ich einfach toll. Wir wollen ja auch ein Vorbild für Jugend sein. Es gefällt mir sehr, dass wir auch in der Öffentlichkeit eine Anerkennung erhalten", so Marianne.

Wir freuen uns sehr, dass Marianne mit dem Austrian Athletics Award geehrt wurde und gratuliert ihr herzlich.

der gesamte Bericht vom ÖLV...

hier seht Ihr die Abstimmungsergebnisse...

hier seht Ihr die Fotogallerie der Veranstaltung...

Drucken

Super Auftritt von Madlen Schneider und Elena Reiter bei der TeamGym EM 2016 in Maribor

Der österreichische Fachverband entschied sich für die diesjährigen Europäischen Meisterschaften im Team-Turnen zum ersten Mal ein Junioren Nationalteam auf die Beine zu stellen und in Maribor an den Start zu schicken. Neben einigen Mädchen aus den Vereinen TS-Lustenau, TS-Wolfurt, TS-Hohenems und dem Klagenfurter Turnverein wurden Madlen Schneider und Elena Reiter von der TECNOPLAST TS-Höchst für das Junioren Nationalteam nominiert. Monatelang nahmen Madlen und Elena eine doppelte Belastung auf sich und trainierten intensiv im Verein als auch dem Nationalteam, um das Ziel einer Teilnahme an der EM 2016 in Maribor zu erreichen. Ihr Einsatz hat sich mehr als gelohnt und sie konnten sich durch ihre bemerkenswerte Leistungssteigerung und –kontinuität beweisen. Am 10.10.2016 ging dann die Reise als fixer Bestandteil des Junioren Nationalteams los. Nach der Ankunft in Maribor ging es direkt zur ersten Hallenbesichtigung. Neben der Aufwärm- und Einturnhalle beeindruckte vor allem die Wettkampfhalle und machte das anstehende Ereignis schon etwas greifbarer. Am darauffolgenden Tag hatte das Juniorenteam im Training die Möglichkeit sich an die Geräte zu gewöhnen. Am Mittwoch, den 12.10.2016 wurde es dann ernst. Frisch geschminkt und frisiert schlüpften die Mädchen des Nationalteams in ihren Wettkampfanzug und bereiteten sich für den Wettkampf vor. In den Fanreihen stieg der Lärmpegel an und Fähnchen wurden geweht, als die Mädchen die Halle betraten. Trotz des sehr jungen Alters bewiesen sie absolute Nervenstärke und präsentierten sich hervorragend. Am Ende reichte es neben der sehr starken nordischen Konkurrenz für Platz 8. Wir gratulieren den Mädchen, und vor allem Madlen und Elena, zu ihrer bemerkenswerten Leistung und blicken mit großer Vorfreude in die Zukunft.

Drucken

Weitere Beiträge ...