Jungsenioren Höchst erneut Cupsieger im SAP Cup. FB Widnau gewinnt gegen STV Wigoltingen, Widnau ist Swiss Cupsieger

Verfasst von Super User. Veröffentlicht in Faustball Herren

Hervorragenden Faustballsport bekamen die etwa 300 Zuseher am Samstag späterer Nachmittag geboten. Zuerst kam es zum

Cup der Region St. Gallen/Appenzell (SAP)

Hier waren erneut wie im letzten Jahr die Jungsenioren der TECNOPLAST TS Höchst gegen die Senioren von FB Widnau am Start. Und das Spiel war erneut hart umkämpft. Es wurde auf 4 gewonnene Sätze bis 11 bzw. 15 Punkte gespielt.

Der 1. Satz war recht ausgeglichen. Nach dem 8:8 konnten die Höchster den Satz mit 11:9 gewinnen.

Im 2. Satz zog Widnau gleich auf 3:1 davon und hielt diesen Abstand bis zum 8:6, dann sicherten sie sich den Satz mit 11:7.

Der 3. Satz sah Höchst wieder vorne, nach einem Vorsprung von 7:3 wurde der Satz mit 11:6 sicher gewonnen.

Der 4. Satz dann wieder völlig umgedreht, Widnau zog gleich auf 4:1 davon und gewann 11:8.

Der 5. Satz war vielleicht der entscheidende Satz. Hier konnte Höchst einen leichten Vorsprung von 4:2, 8:6 herausspielen, musste dann aber den Ausgleich 9:9, 11:11 hinnehmen, bis es dann mit 13:11 den Satz doch noch gewinnen konnte.

Doch der 6. Satz brachte

noch nicht die Entscheidung, denn Widnau zeigte seine Qualitäten und gewann klar mit 11:3.

Nun musste der 7. Satz die Entscheidung bringen. Nach einem 2:4 Rückstand von Höchst, hatte die Mannschaft eine starke Phase und zogen auf 7:4 davon. Dieser Vorsprung konnte dann zum Satzgewinn von 11:7 und damit zum 4:3 Cupgewinn gefestigt werden.

Spielergebnis: Sätze 4:3, Satzergebnisse 11:9 / 7:11 / 11:6 / 8:11 / 13:11 / 3:11 / 11:7 für die Jungsenioren Technoplast TS Höchst

Mannschaft: Denis Brulc, Heinz Merlin, Daniel Zenz, Jürgen Blum, Bernd Brunner, André Röck, Markus Lutz, David Ladurner

Swiss Cup

Die derzeit besten 2 Mannschaften der Schweiz waren am Start. Sie hatten am 12./13. Sept. in Jona schon um den Schweizer Meistertitel gegeneinander gespielt, da hat Widnau gewonnen. So war es für Wigoltingen auch die Möglichkeit einer Revanche. Hier wurde auf 5 gewonnene Sätze bis 11 bzw. 15 gespielt.

Und es wurde ein Spitzenspiel, scharfe platzierte Angriffsschläge wechselten mit Hechtparaden der Abwehrer, und die Satzergebnisse waren teilweise knapp. Aber die Widnauer um Nationalangreifer Cyrill Schreiber ließen nichts anbrennen und man hatte das Gefühl, dass sie immer noch etwas zulegen können. So gewannen sie mit 5:1 klar, nur der 3. Satz konnten von Wigoltingen mit 13:11 für sich entschieden werden. Damit hat Widnau das Double geschafft und ist gut vorbereitet für eine noch höhere Aufgabe.

Die Mannschaft wird vom 16.-18. Okt. 2015 in Porto Alegre In Brasilien beim IFA Fistball Men’s World Cup antreten und sie ist motiviert, auch dort vorne mitzuspielen.

Spielergebnis: Sätze 5:1, Satzergebnisse 11:8 / 11:4 / 11:13 / 11:8 / 11:9 / 11:8 für FB Widnau

Mannschaft: Cyrill Schreiber, Jan Meier, Mario und Kevin Kohler, Mark Hüttig

Ersatzspieler: Juliano Fontoura, Domenic Fehle, Yaniek Linder, Pascal Krenn

Betreuung: Kurt Sieber, Remo Pinchera und Jan Esser

                                                               

Perfekte Organisation durch die TECNOPLAST TS Höchst:

Dieser Event wurde von Höchst hervorragend organisiert und etwa 300 Zuseher wurden gut betreut. So gab es bei der Siegerehrung auch ein Lob vom Swiss Cup Verantwortlichen. 

Drucken