Erwartete Niederlage gegen Faustball Widnau

Verfasst von Super User. Veröffentlicht in Faustball Herren

Höchst ist erwartungsgemäß im Swiss Cup 1/8-Finale ausgeschieden. Der amtierende Schweizer Meister Widnau dominierte das Spiel am 23. Juni klar und siegte in 5:1 Sätzen. Es war bereits im Vorfeld klar, das für die Höchster gegen Widnau nichts zu holen sein wird.

Die Schweizer begannen in stärkster Formation und sorgten so von Anfang an für klare Verhältnisse auf dem Spielfeld.

Widnau wechselte schließlich beim 0:4 nach Sätzen seinen stärksten Angreifer aus und brachten dafür einen jungen Spieler. Den Höchstern gelangen nun einige schöne Spielzüge und die Freude war groß, als dieser Abschnitt mit 11:9 an die Hobbyfaustballer aus Höchst ging. Auch im folgenden Satz sah es lange so aus, als ob Höchst nochmals einen Durchgang gewinnen könnte. Allerdings schafften sie es nicht, eine 10:6 Führung zum nochmaligen Satzgewinn nach Hause zu spielen. So war das Spiel nach gut 1,5 Stunden zu Ende.

Die rund 250 Zuschauer waren zufrieden. Sie sahen die Topmannschaft Europas 2015, welche wirklich perfekt aufspielte, und einen Teilerfolg der Heimmannschaft. Die Unterstützung beider Mannschaften während des ganzen Spiels erzeugte eine tolle Stimmung in der Faustballarena am Alten Rhein.

Im August bestreiten die Faustballer der TECNOPLAST TS Höchst das Halbfinale des regionalen       SAP Cupbewerbes. Ziel ist es, hier ins Finale einzuziehen und am 26. September vor heimischen Publikum den Cupsieg vom Vorjahr zu wiederholen. Anschließend findet ebenfalls in Höchst das SWISS CUPFINALE statt.

TECNOPLAST TS Höchst – Faustball Widnau 1:5 (7:11/ 6:11/ 6:11/ 7:11/ 11:9/ 12:14) Faustballarena Höchst, 250 Zuschauer

Drucken